Unterschiede zwischen GmbH und AG einfach erklärt

Feb 24, 2021 Gründung

Ihr wollt ein Startup gründen und seid euch nicht sicher, welche Rechtsform die Richtige für euer Unternehmen ist? Oder ihr habt ein Unternehmen und wollt die bestehende Rechtsform von einer GmbH in eine AG ändern? In meinem heutigen Beitrag erkläre ich euch die wichtigsten Unterschiede zwischen GmbH und AG. Gleichzeitig nenne ich euch die Vorteile und ich verrate euch, worauf ihr bei der jeweiligen Rechtsform achten müsst.

GmbH vs. AG – Was ist das?

Bei der GmbH handelt es sich um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, bei der AG um eine Aktiengesellschaft. Anders als beispielsweise bei Personengesellschaften wie der GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) oder der KG (Kommanditgesellschaft) sind die GmbH und die AG juristische Personen. Die Unterschiede zu Personengesellschaften sind zum einen die Unabhängigkeit sowie die natürlichen Personen, die eher im Hintergrund arbeiten. In einer Aktiengesellschaft und einer GmbH ist die Haftung auf das Kapital und Vermögen des Unternehmens beschränkt.

Was sind die Unterschiede zwischen GmbH und AG?

Einer der grossen Unterschiede zwischen GmbH und AG ist die für die Gründung gesetzlich vorgegebene Mindestkapitaleinlage. Sofern ihr eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gründen wollt, benötigt ihr ein Stammkapital von mindestens 25.000 CHF. Bei einer Aktiengesellschaft beträgt die Mindestsumme 50.000 CHF.

Des Weiteren sind die sogenannten Organe in den jeweiligen Rechtsformen verschieden. Während in einer GmbH die Gesellschafter die wichtigste Position einnehmen, besitzt eine Aktiengesellschaft einen Vorstand, einen Aufsichtsrat und die Hauptversammlung.

Plant ihr ein Unternehmen als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) zu gründen, bedenkt, dass sich Gesellschafteranteile nur mit einer notariellen Beurkundung kaufen oder verkaufen lassen. Soll eure Aktiengesellschaft später an die Börse gehen, können die Aktien dementsprechend über die Börse gehandelt werden.

Was sind die Vorteile von GmbH und AG?

Vor allem der vereinfachte An- und Verkauf von Anteilen spricht bei vielen Unternehmen für eine Aktiengesellschaft. Eine börsenorientierte AG bietet euch die Möglichkeit, schnell neues Kapital zu sammeln. Eine GmbH punktet im Gegensatz mit weniger gesetzlichen Vorschriften sowie einer geringeren Mindestsumme bei Gründung.

Warum eine GmbH oder AG gründen?

Jeder Unternehmer macht sich Gedanken über die Haftung in seinem Unternehmen, schliesslich will keiner sein Privatvermögen verlieren. Demzufolge ist die beschränkte Haftung der mitunter wichtigste Grund, um eine GmbH oder eine AG zu gründen. Sofern ihr euch bei der Rechtsform für euer Startup unsicher seid, lasst euch von einem Fachmann beraten und die jeweiligen Vor- und Nachteile erklären. Zusätzlich solltet ihr euch die Unterschiede zwischen GmbH und AG auflisten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.