Autor: Jannine Ackermann

Wo Whiteboards im Büro verwenden?

An einem modernen Arbeitsplatz dürfen technisch neue Arbeitsgeräte nicht fehlen. Ein beliebter Alltagshelfer im Büro ist das Whiteboard. Die weisse Tafel lässt sich flexibel für verschiedene Bereiche einsetzen und erleichtert zahlreiche Prozesse. Wo ihr Whiteboards im Büro verwenden und optimal nutzen könnt, verrate ich euch.

Whiteboard als (öffentliche) Informationstafel im Büro

Für Termine oder Skizzen ist das Whiteboard perfekt. Die Tafel lässt sich im Handumdrehen an der Wand befestigen und ist zusätzlich oftmals magnetisch. Dementsprechend könnt ihr Notizzettel, Bilder oder anderen Dinge mit einem passenden Magnet an die Tafel anbringen. Ein Whiteboard eignet sich ebenso hervorragend als Terminkalender oder für wichtige Notizen. Mit geeigneten Stiften könnt ihr die Tafel beschriften und anschliessend die Skizzen wieder wegwischen. Das spart Papierkosten und ist umweltfreundlich. Artikel jetzt lesen

Büropflanzen als Dekoration: Grüner Arbeitsplatz

Es gibt zahlreiche Dekorationsideen bei Ofrex.ch, mit denen ihr euren Arbeitsplatz aufhübschen könnt. Vor allem Zimmerpflanzen sorgen für Frische und Farbe im Büro, was sich positiv auf das Arbeitsklima auswirken kann. Welche Büropflanzen als Dekoration geeignet sind und was ihr bei der Pflege von Grünpflanzen am Arbeitsplatz beachten solltet, erfahrt ihr im nachfolgenden Beitrag.

Welche Vorteile bieten Zimmerpflanzen im Büro?

Pflanzen verbessern nachweislich das Raumklima und sorgen zusätzlich für eine höhere Luftfeuchtigkeit sowie für reinere Luft. Diese Aspekte haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit: Ein gutes Raumklima gibt euch mehr Energie, sodass es an langen Arbeitstagen nicht zu Konzentrationsschwächen und Ermüdungserscheinungen kommt. Dementsprechend seid ihr weniger gestresst und deutlich produktiver, was für Motivationsschübe sorgt. Büropflanzen als Dekoration wirken sich ebenso positiv auf die Psyche und Laune der Mitarbeiter aus – das Arbeiten fällt leichter und bereitet mehr Freude. Artikel jetzt lesen

Businessplan zur Unternehmensgründung

Für Startups ist der Businessplan eines der wichtigsten Werkzeuge in der Gründungszeit des Unternehmens. Es spielt keine Rolle, in welcher Branche ihr tätig seid und wie viele Mitarbeiter im Startup beschäftigt sind – ohne einen Businessplan könnt ihr eure Geschäftsidee nicht klar formulieren. Welche Informationen in den Geschäftsplan gehören, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Warum brauche ich einen Businessplan?

Die wenigsten Gründer mögen den Businessplan, für die Gründung eines Unternehmens ist dieses Papier jedoch unverzichtbar. Zum einen könnt ihr euch als Gründer während der Selbstständigkeit an dem Geschäftsplan orientieren und eure Ziele verfolgen und anpassen. Des Weiteren enthält der Businessplan alle Informationen zu eurer Geschäftsidee wie beispielsweise die Zielgruppe und die potenziellen Kunden sowie die benötigten finanziellen Mittel für das Startup. Artikel jetzt lesen

Selbstständigkeit: Welche Rechte und Pflichten beachten?

Der Weg in die Selbstständigkeit ist oftmals mit grossen Herausforderungen verbunden. Ihr benötigt einen aussagekräftigen Businessplan, um eure Geschäftsidee zu präsentieren. Zusätzlich ist die Anschaffung von hochwertigen Büromöbeln und Arbeitsmaterialien erforderlich, wie ihr sie bei Ofrex.ch findet. Die grösste Hürde bei der Gründung eines Startups sind jedoch die Rechte und Pflichten als Unternehmer.

Welche Gesetze sind bei der Existenzgründung zu beachten?

Vorweg: Eine pauschale Antwort auf die Frage, welche Rechte und Pflichten ihr bei der Unternehmensgründung beachten solltet, gibt es nicht. Die Gesetze unterscheiden sich je nach Land und Kanton, sodass ihr euch am besten über die aktuelle Gesetzeslage bei der Stadtverwaltung informiert.
Zusätzlich ist es ratsam, sich Tipps und Tricks zur Gründung eines Unternehmens bei einem fachkundigen Steuerberater und erfahrenen Rechtsanwalt zu holen. Für Startups gibt es oftmals steuerliche Vorteile. Des Weiteren benötigt ihr für euer Unternehmen wichtige Versicherungen, um euch ausreichend zu schützen. Artikel jetzt lesen

Wie plane ich ein Meeting effizient? Tipps und Tricks!

Ein Meeting mit der Geschäftsführung, den Abteilungsleitern oder wichtigen Geschäftspartnern sollte stets gut vorbereitet sein. Schliesslich wollt ihr die Teilnehmer mit einer Sache überzeugen und im besten Fall neue Investoren für ein anstehendes Projekt gewinnen. Die optimale Umgebung in einem Konferenzraum, die richtigen Materialien zur Präsentation von Ofrex.ch sowie ein gelungener Vortrag sind massgeblich am Erfolg beteiligt. Wie plane ich ein Meeting effizient? Mein heutiger Beitrag verrät es euch! Artikel jetzt lesen

Arbeitsklima im Büro steigert die Motivation

Ein gutes Arbeitsklima im Büro wirkt sich positiv auf die Motivation und Produktivität der Mitarbeiter aus. Mit einem „guten Klima“ sind hingegen nicht ausschliesslich die zwischenmenschlichen Beziehungen der Angestellten gemeint. Ein angenehmes Raumklima und frische Luft steigern die Konzentration und sind zusätzlich gesundheitsfördernd. Mein heutiger Beitrag verrät euch, wie ihr in allen Bereichen für ein optimales Arbeitsklima im Büro sorgt.

Frische Luft und optimale Raumtemperatur am Arbeitsplatz

Jeder kennt es: In einem schlecht gelüfteten Büro schwindet die Konzentration und somit macht sich schnell die Müdigkeit bemerkbar. Eine schlechte Luft oder eine falsche Raumtemperatur am Arbeitsplatz können sich langfristig negativ auf die Produktivität auswirken, zusätzlich schadet ein schlechtes Raumklima der Gesundheit. Artikel jetzt lesen

Wichtige Büromöbel: Was darf am Arbeitsplatz nicht fehlen?

Bei der Einrichtung des Büros kommen verschiedene Aspekte zusammen, die entscheidend für das Gesamtergebnis sind. Der vorhandene Platz sowie das zur Verfügung stehende Budget sind wichtige Kriterien bei der Auswahl der Büromöbel. Beim Kauf von Schreibtisch und Co. bei Ofrex.ch spielt zusätzlich der eigene Geschmack eine wesentliche Rolle. Arbeitstische aus Massivholz, angesagte Loungemöbel oder Aktenschränke mit viel Stauraum gehören beispielsweise zu dem vielfältigen Angebot. Wichtige Büromöbel – ich verrate euch, was am Arbeitsplatz nicht fehlen darf. Artikel jetzt lesen

Mitarbeiter motivieren: So klappt es!

Ein Unternehmen ist so gut wie seine Mitarbeiter, heisst es in einem alten Sprichwort. Kein Zweifel: Die Angestellten sind der Motor des Unternehmens und tragen dazu bei, dass das Geschäft läuft. Jeder einzelne Mitarbeiter übernimmt eine wichtige Aufgabe, sodass der Motor nicht ins Stottern gerät. Um das Unternehmen am Laufen zu halten, müssen die Angestellten zufrieden sein. Wie ihr Mitarbeiter motivieren könnt und gleichzeitig ein verbessertes Arbeitsklima schafft, erfahrt ihr im nachfolgenden Beitrag. Artikel jetzt lesen

Digital oder Papier – wie Notizen festhalten?

Egal ob im Beruf oder Privatleben, die Digitalisierung hat uns alle fest im Griff. Ohne Smartphone überleben die wenigsten den Alltag und dank neuer Techniken lassen sich zahlreiche Prozesse automatisieren. Doch wie sieht es mit Klassikern im Büro aus? Nutzt ihr für eure Notizen weiterhin Klebezettel oder seid ihr auf dem neusten technischen Stand und verfügt über Notebooks und Whiteboards von Ofrex.ch? Digital oder Papier – es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ihr Notizen und Skizzen festhalten könnt. Artikel jetzt lesen

Arbeitsrhythmus in der Selbstständigkeit

Es klingt verlockend, sein eigener Boss zu sein und eine Firma zu führen. Ohne Zweifel: Die Selbstständigkeit hat Vorteile und verschafft euch in vielen Bereichen mehr Freiheiten. Als Geschäftsführer eines Unternehmens tragt ihr aber ebenso eine hohe Verantwortung gegenüber euren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern. Den Arbeitsrhythmus in der Selbstständigkeit unterschätzen viele, denn als Boss bist du stetig im Einsatz. Was ihr beim Thema Arbeitszeit als Unternehmer beachten solltet, erfahrt ihr hier. Artikel jetzt lesen