Autor: Jannine Ackermann

Erfolgreich als Startup – so funktionierts!

Der Wunsch nach dem eigenen Unternehmen ist spätestens mit den Erfolgsgeschichten von Google, Facebook und Co. bei vielen gestiegen. Ein Unternehmen zu gründen ist nicht leicht, langfristig erfolgreich als Startup zu sein, noch schwieriger. Was es bei der Gründung und Führung eine Startups zu beachten gibt, habe ich nachfolgend in einzelnen Punkten für euch zusammengefasst.

#1: Die Idee

Der Ausgangspunkt eines jeden Startups ist die Idee. Umso origineller und individueller die Idee ist, desto erfolgreicher kann die Reise als neues Unternehmen werden. Egal ob ihr mit schon vorhandenen Produkten oder Dienstleistungen auf dem Markt gehen wollt oder ob ihr eine Marktlücke entdeckt hab – die Idee ist das Ziel! Ihr solltet den Markt, die Zielgruppe und die Konkurrenz kennen, sodass ihr erfolgreich als Startup durchstarten könnt. Artikel jetzt lesen

Rechtliche Arbeitsbedingungen: Was gilt?

Bei der Gründung eines Unternehmens gibt es viel zu beachten. Schon die Erstellung eines Businessplans stellt viele Gründer vor eine grosse Herausforderung. Neben der Einrichtung der Räumlichkeiten mit geeigneten Büromöbeln vom Ofrex.ch ist die Einstellung von qualifiziertem Personal ein wichtiger Schritt für Startups. Rechtliche Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter – erfahrt hier, worauf ihr als Existenzgründer auf jeden Fall achten solltet.

Warum gibt es rechtliche Arbeitsbedingungen?

Wer als Arbeitgeber in seinem Unternehmen Personal einstellt, muss sich rechtlich absichern. Genauso müssen die Mitarbeiter eines Betriebes ausreichend geschützt werden. Denn sowohl Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben Pflichten und Rechte zu erfüllen, die vor der Zusammenarbeit schriftlich für beide Seiten festgehalten werden sollten. Artikel jetzt lesen

Effizienter Arbeitsweg: Ziele erreichen!

Im Arbeitsalltag bleiben oftmals viele Aufgaben unerledigt liegen oder dringende Arbeiten werden zu spät bearbeitet. Mit einer guten Arbeitsplanung, Zeitmanagement und praktischen Bürohelfern von Ofrex.ch bringt ihr Ordnung in das Chaos auf dem Schreibtisch Wie ein effizienter Arbeitsweg aussieht und wie ihr eure täglichen Aufgaben zeitnah erledigen könnt, verrate ich euch hier.

Arbeitsplanung und Zeitmanagement

Ein Arbeitsplan und ein gutes Zeitmanagement sind unverzichtbar im Büroalltag. Neben den täglich anfallenden Aufgaben kommen stetig neue Arbeiten hinzu. Damit ihr am Ende des Arbeitstages zufrieden nach Hause geht, solltet ihr euch Ziele setzen und folgende Fragen beantworten: Welche Aufgaben müssen dringend heute erledigt werden? Was für Arbeiten können auf den nächsten Tag verschoben werden? Artikel jetzt lesen

Hund im Büro: Sinnvoll oder nicht?

Wer einen Vierbeiner besitzt, freut sich nach der Arbeit auf seinen Hund. Genauso freut sich der Hund darauf, wenn sein Herrchen oder Frauchen nach Hause kommt. In der Regel sind es Haustiere gewohnt, tagsüber für mehrere Stunden allein zu sein. Heutzutage ist in vielen Unternehmen der Hund im Büro erlaubt. Das hat für Hundebesitzer viele Vorteile, bringt ebenso einige Pflichten gegenüber dem Arbeitgeber und den Arbeitskollegen mit sich.

Wann darf ein Hund im Büro sein?

Grundsätzlich gilt: Der Arbeitgeber legt fest, ob Hunde in Büro erlaubt sind. Ihr dürft als Angestellter nicht euren geliebten Vierbeiner mit zur Arbeit nehmen, wenn ihr keine Genehmigung habt. Im schlechtesten Fall erhaltet ihr von eurem Arbeitgeber eine Abmahnung und bei Wiederholung die Kündigung. Artikel jetzt lesen

Technikgadgets für das Büro: Neue Trends

Mit den neusten Office-Gadgets könnt ihr euren Arbeitsplatz für wenig Geld aufpeppen. Die aktuell beliebten Technikgadgets für das Büro sind smart, praktisch und stylisch und in vielen Bürofachgeschäften wie bei Ofrex.ch erhältlich. Welche Trends in jedes Büro gehören, verrate ich euch im nachfolgenden Beitrag.

Office-Gadgets erleichtern und versüssen den Arbeitstag

Heutzutage sind Technikgadgets für das Büro kein Geheimtipp mehr, sondern ein „Must have“. Egal ob smarte Notebookständer, stylische Handyhalter oder das auffällige Poster mit Motivationssprüchen an der Wand – Büro-Gadgets erleichtern und versüssen euren Arbeitstag. Und das Beste: Die praktischen Helfer sind oftmals zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Ihr müsst demzufolge kein Vermögen ausgeben, um das Büro aufzupeppen. Artikel jetzt lesen

Teure Büroartikel besser als Discount-Produkte?

Heutzutage findet ihr klassische Büromaterialien in zahlreichen Geschäften, selbst der Discounter um die Ecke hat oftmals Bürobedarf im Angebot. Kein Wunder: In Corona-Zeiten sind viele im Home Office und dementsprechend ist die Nachfrage für Arbeitsmaterialien gross. Teure Büroartikel aus dem Fachgeschäft wie Ofrex.ch oder Produkte vom Discounter – welche Unterschiede gibt es und welche Artikel sind besser?

Bürobedarf aus dem Discounter: Vor- und Nachteile

Was günstig ist, muss qualitativ nicht schlecht sein. Vor allem bei klassischen Büromaterialien wie beispielsweise Kopierpapier, Klarsichthüllen oder Ordner greifen viele zu Discounter-Produkten. Grundsätzlich handelt es sich bei günstigen Büroartikeln nicht um schlechte Produkte. Im Gegenteil: Für den heimischen Arbeitsplatz von Schülern und Studenten oder für das Home Office sind die günstigen Büroartikel oftmals ausreichend. Artikel jetzt lesen

Hygiene im Büro: Welchen Schutz gibt es?

Keine Frage: Die Corona-Pandemie hat zu einer hohen Nachfrage bei Hygieneartikeln im Büro geführt. Seifen und Desinfektionsspender von Ofrex.ch sorgen für die optimale Hygiene im Büro und sind unverzichtbar für jeden Arbeitsplatz. Welche Hygieneartikel es gibt und welchen Schutz diese Produkte erfüllen, erfahrt ihr hier.

Reinigungsmittel für den täglichen Gebrauch

Zugegeben: In grossen Unternehmen werden die Büroräume in der Regel von einem externen Dienstleister gereinigt. Reinigungsunternehmen verfügen über entsprechende Putzmittel und Reinigungsgeräte für Sanitäranlagen, Bodenbeläge aller Art, Fenster sowie andere Oberflächen. In vielen KMU halten die Angestellten ihren Arbeitsplatz sauber. Dementsprechend ist es sinnvoll, den Mitarbeitern geeignete Reinigungsprodukte wie beispielsweise Feuchttücher für Bildschirme zur Verfügung zu stellen. Artikel jetzt lesen

Wo Whiteboards im Büro verwenden?

An einem modernen Arbeitsplatz dürfen technisch neue Arbeitsgeräte nicht fehlen. Ein beliebter Alltagshelfer im Büro ist das Whiteboard. Die weisse Tafel lässt sich flexibel für verschiedene Bereiche einsetzen und erleichtert zahlreiche Prozesse. Wo ihr Whiteboards im Büro verwenden und optimal nutzen könnt, verrate ich euch.

Whiteboard als (öffentliche) Informationstafel im Büro

Für Termine oder Skizzen ist das Whiteboard perfekt. Die Tafel lässt sich im Handumdrehen an der Wand befestigen und ist zusätzlich oftmals magnetisch. Dementsprechend könnt ihr Notizzettel, Bilder oder anderen Dinge mit einem passenden Magnet an die Tafel anbringen. Ein Whiteboard eignet sich ebenso hervorragend als Terminkalender oder für wichtige Notizen. Mit geeigneten Stiften könnt ihr die Tafel beschriften und anschliessend die Skizzen wieder wegwischen. Das spart Papierkosten und ist umweltfreundlich. Artikel jetzt lesen

Büropflanzen als Dekoration: Grüner Arbeitsplatz

Es gibt zahlreiche Dekorationsideen bei Ofrex.ch, mit denen ihr euren Arbeitsplatz aufhübschen könnt. Vor allem Zimmerpflanzen sorgen für Frische und Farbe im Büro, was sich positiv auf das Arbeitsklima auswirken kann. Welche Büropflanzen als Dekoration geeignet sind und was ihr bei der Pflege von Grünpflanzen am Arbeitsplatz beachten solltet, erfahrt ihr im nachfolgenden Beitrag.

Welche Vorteile bieten Zimmerpflanzen im Büro?

Pflanzen verbessern nachweislich das Raumklima und sorgen zusätzlich für eine höhere Luftfeuchtigkeit sowie für reinere Luft. Diese Aspekte haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit: Ein gutes Raumklima gibt euch mehr Energie, sodass es an langen Arbeitstagen nicht zu Konzentrationsschwächen und Ermüdungserscheinungen kommt. Dementsprechend seid ihr weniger gestresst und deutlich produktiver, was für Motivationsschübe sorgt. Büropflanzen als Dekoration wirken sich ebenso positiv auf die Psyche und Laune der Mitarbeiter aus – das Arbeiten fällt leichter und bereitet mehr Freude. Artikel jetzt lesen

Businessplan zur Unternehmensgründung

Für Startups ist der Businessplan eines der wichtigsten Werkzeuge in der Gründungszeit des Unternehmens. Es spielt keine Rolle, in welcher Branche ihr tätig seid und wie viele Mitarbeiter im Startup beschäftigt sind – ohne einen Businessplan könnt ihr eure Geschäftsidee nicht klar formulieren. Welche Informationen in den Geschäftsplan gehören, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Warum brauche ich einen Businessplan?

Die wenigsten Gründer mögen den Businessplan, für die Gründung eines Unternehmens ist dieses Papier jedoch unverzichtbar. Zum einen könnt ihr euch als Gründer während der Selbstständigkeit an dem Geschäftsplan orientieren und eure Ziele verfolgen und anpassen. Des Weiteren enthält der Businessplan alle Informationen zu eurer Geschäftsidee wie beispielsweise die Zielgruppe und die potenziellen Kunden sowie die benötigten finanziellen Mittel für das Startup. Artikel jetzt lesen