Schlagwort: Mitarbeiter

Arbeitsaufteilung in Kleinunternehmen

Wer ein Unternehmen gründet, fängt in der Regel klein an. Oftmals besteht der Betrieb aus einer Handvoll Mitarbeiter, in vielen Fällen gibt es nur einen Angestellten. Ein Startup auf den Markt zu bringen ist mutig und nicht leicht. Dementsprechend beginnen Gründer und Gründerinnen lieber klein und fein, statt gross und ohne Moos. Wie die perfekte Arbeitsaufteilung in einem Kleinunternehmen aussieht, verrate ich euch in diesem Beitrag. Selbsterklärend gibt es keine pauschale Regel für die Verteilung von Aufgaben in kleinen Unternehmen, ich gebe euch demzufolge eine Hilfe oder Empfehlung an die Hand. Artikel jetzt lesen

Mitarbeitersuche: Worauf bei der Auswahl achten?

Die Mitarbeitersuche gestaltet sich heutzutage dank des Internets schnell und bequem. Über spezielle Stellenportale, die eigene Firmenwebsite oder Social Media könnt ihr als Unternehmer auf die Suche nach neuen Mitarbeitern gehen. Der Austausch von Bewerbungsschreiben, Zeugnissen, Qualifikationen und Lebenslauf gestaltet sich aufgrund der technischen Möglichkeiten leicht. Worauf ihr bei der Auswahl neuer Mitarbeiter achten solltet, erfahrt ihr in meinem heutigen Blogbeitrag.

Fachpersonal oder Quereinsteiger?

Erfahrungsgemäss wünscht sich der Grossteil von Unternehmen ein qualifiziertes Fachpersonal für freie Stellen im Betrieb. Schliesslich sollen die Arbeitsplätze optimal besetzt sein und die Mitarbeiter sollen ihre Arbeit eigenständig und kompetent erledigen. Selbsterklärend sind abgeschlossene Ausbildungen, Studiengänge sowie Weiterbildungen und Qualifikationen auf dem Papier schön anzusehen. Trotz allem fehlt vielen hochqualifizierten Bewerbern oftmals die Berufserfahrung. Schliesslich nehmen Schule, Ausbildung, Studium und Weiterbildungen viel Zeit in Anspruch. Nicht selten gehen die Bewerber auf das 30. Lebensjahr zu und es fehlt die Erfahrung im Beruf. Artikel jetzt lesen

Personal im Unternehmen: Arbeitsplatzausstattung

Mitarbeiter sind mitunter das wertvollste in einem Unternehmen. Schliesslich sind sie es, die Arbeiten erledigen, Kunden betreuen und die Firma nach aussen präsentieren. Gutes Personal sorgt für Umsatzsteigerungen und einen wachsenden Kundenstamm. Egal ob als einfacher Angestellter, als Führungskraft oder als Firmeninhaber – als Personal benötigt ihr einen optimal ausgestatteten Arbeitsplatz. Einen guten Einblick, welche Büromaterialien es gibt, findet ihr im Ofrex-Onlineshop. Welches Material in jeden Schreibtisch gehört, verrät euch mein heutiger Beitrag. Artikel jetzt lesen

Unternehmertipps: Ein Meeting erfolgreich leiten

Nicht jedem fällt es leicht, vor anderen Menschen Vorträge zu halten, speziell im Berufsleben gibt es viele derartige Situationen: In denen ihr euren Arbeitskollegen Präsentationen erklären, Berichte vortragen oder eventuell ein Meeting leiten müsst. Letzteres ist für viele besonders schwierig, da ein Meeting nicht leicht vorzubereiten ist. Ein Vortrag mit Tabellen, Kalkulationen und Fakten lässt sich oftmals leichter planen. Keine Angst und Sorge: Mein heutiger Beitrag gibt euch Tipps, wie ihr entspannt und gut vorbereitet in das nächste Meeting startet. Artikel jetzt lesen

Jahreswechsel: Perfekter Start für Unternehmen zum Jahresbeginn

Der Jahreswechsel ist nicht ausschliesslich im privaten Bereich eine gute Gelegenheit, um neue Dinge auszuprobieren. Oder um sich gute Vorsätze vorzunehmen. Ebenso können Unternehmen sich zu Beginn eines neuen Jahres verändern und demzufolge verbessern. Das bedeutet beispielsweise neue Strukturen zu schaffen, neues Personal einzustellen oder das Büro mit neuen Möbeln wie von der Firma Ofrex AG zu gestalten. Ein Jahreswechsel ist die Chance, neu durchzustarten und neue Erfolge zu erzielen. Mein heutiger Beitrag nennt euch Tipps, welche Veränderungen in Unternehmen zu Beginn eines Jahres sinnvoll sind. Artikel jetzt lesen

Langweiliges Meeting? Diese kleinen Spiele helfen dir die Langeweile fortzuschicken!

Meetings und Schulungen in einem Unternehmen bieten häufig zumindest etwas Abwechslung zum tristen Alltag am Schreibtisch. Doch leider ziehen sich viele dieser Sitzungen extrem in die Länge, sind trocken und einfach nur langweilig. Mit kleinen Bürospielen können diese öden Meetings aufgepeppt werden und fördern damit gleichzeitig das Interesse und die Aufmerksamkeit der Teilnehmer.

Es ist klar erwiesen: je mehr der vorgetragene Stoff in Schulungen in die Länge gezogen wird, desto weniger Aufmerksamkeit schenken wir diesem. Wir fühlen uns schnell gelangweilt, werden müde und die Konzentration lässt bereits zu Beginn nach. Am Ende des Tages haben wir den meisten Input aus der Sitzung bereits wieder verdrängt und vergessen. Artikel jetzt lesen

Wie Sie ein gutes Arbeitsklima fördern

Bei einer Unternehmensgründung geht es nicht allein um das Erstellen von Zahlenplänen und abschliessen von Verträgen. Haben Sie sich schon mit Ihrer Unternehmensphilosophie beschäftigt? Wie wollen Sie, dass sich Ihre Kunden und nicht zuletzt auch Ihre Mitarbeiter fühlen?

In den meisten Unternehmen, die vor wenigen Jahren gegründet wurden, herrscht eine flache Hierarchiestruktur. Der Chef sitzt nicht mehr hoch oben – quasi wie auf einem Thron – und regiert seine Leute. Vielmehr sind die Verantwortlichkeitsbereiche auf viele zuverlässig agierende Mitarbeiter verteilt, die jeweils ihren Bereich leiten. Eine Last, die auf mehrere Schultern verteilt wird, ist für jeden leichter. Artikel jetzt lesen

Schätzen Sie die Ideen Ihrer Mitarbeiter?

Wenn Sie in der Schweiz eine AG oder eine GmbH mit vielen Mitarbeitern gründen, sollten Sie sich auf jeden Fall einmal mit dem „neuen Unternehmertum“ befassen. Gerade in der Schweiz legen Unternehmer heutzutage auf ein offenes Unternehmensklima mit flachen Hierarchien wert.

Ein lockeres Miteinander zwischen den Unternehmensleitern und den Mitarbeitern ist gefragt. Die Mitarbeiter dürfen gerne sowohl strukturell als auch auf die Produktion bezogen, ihre Ideen mit einfliessen lassen. Querdenkende Menschen – also Menschen, die Thesen und Themen aus verschiedenen fachfremden Wissensgebieten einbringen, haben heute gute Chancen, Gehör zu finden. Artikel jetzt lesen

Wie gerne kommen Ihre Mitarbeiter zur Arbeit?

Bereits in der Gründungsphase rentiert es sich, wenn ein Gründer sich mit dem Gedanken befasst, was er seinen Mitarbeitern bieten möchte. Auch, wenn es sich bei einer Unternehmensgründung häufig um Zahlen, Fakten und Berechnungen geht: Motivierte Mitarbeiter leisten mehr als unmotivierte. Dabei ist es egal, welche Grösse Ihr Unternehmen haben wird und ob es eine AG, eine GmbH oder eine Einzelfirma ist.

Sie als Chef gelten immer als Vorbild für alle Ihre Mitarbeiter! Fragen Sie sich also, wie Sie morgens Ihr Unternehmen betreten wollen. Nehmen Sie dabei alle Ihnen begegnenden Mitarbeiter wahr und grüssen sie freundlich? Rufen Sie nur dann einzelne Mitarbeiter zu einem Gespräch, wenn es um einen negativen Anlass geht oder ist es Ihnen ein Anliegen vorwiegend positive Anlässe zu kommunizieren? Artikel jetzt lesen

Stärkung Ihrer Unternehmensgründung durch das persönliche Umfeld

Wie hat Ihre Familie – Ihre Eltern, Partnerin oder Partner – reagiert, als Sie das erste Mal sagten: „Ich mache mich selbstständig“? Waren sie erfreut und sahen eine Chance auf eine Verbesserung des Lebensstandards? Das persönliche Umfeld kann einen Jungunternehmer sehr stärken, indem es voll und ganz hinter dem Startup steht.

Was kann Ihr persönliches Umfeld leisten?

Wenn Ihr Partner oder Partnerin Sie in Ihrer Unternehmensgründung unterstützt, kann dies auf unterschiedliche Art geschehen. Einerseits kann sie oder er Ihnen auf einige Wochen und Monate den Rücken frei halten von sonstigen Verpflichtungen. Das persönliche Umfeld kann Sie aber auch einfach motivieren und helfen, täglich dranzubleiben. Manchmal können Eltern oder Partner sogar finanzielle Unterstützung bieten – in Form von Geld oder in Form von Bürgschaften. Artikel jetzt lesen