Schlagwort: Unternehmensgründung

Unterschiede zwischen GmbH und AG einfach erklärt

Ihr wollt ein Startup gründen und seid euch nicht sicher, welche Rechtsform die Richtige für euer Unternehmen ist? Oder ihr habt ein Unternehmen und wollt die bestehende Rechtsform von einer GmbH in eine AG ändern? In meinem heutigen Beitrag erkläre ich euch die wichtigsten Unterschiede zwischen GmbH und AG. Gleichzeitig nenne ich euch die Vorteile und ich verrate euch, worauf ihr bei der jeweiligen Rechtsform achten müsst.

GmbH vs. AG – Was ist das?

Bei der GmbH handelt es sich um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, bei der AG um eine Aktiengesellschaft. Anders als beispielsweise bei Personengesellschaften wie der GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) oder der KG (Kommanditgesellschaft) sind die GmbH und die AG juristische Personen. Die Unterschiede zu Personengesellschaften sind zum einen die Unabhängigkeit sowie die natürlichen Personen, die eher im Hintergrund arbeiten. In einer Aktiengesellschaft und einer GmbH ist die Haftung auf das Kapital und Vermögen des Unternehmens beschränkt. Artikel jetzt lesen

Der beste Zeitpunkt ein Startup zu gründen

Ich bekomme viele Nachrichten von Lesern meines Blogs, die sich die Frage stellen: Wann ist der beste Zeitpunkt ein Startup zu gründen. Grundsätzlich lässt sich diese Frage selbsterklärend nicht pauschal beantworten. Schliesslich hängen viele verschiedene Faktoren zusammen, um eine angemessene Antwort auf diese Frage zu geben. Trotz allem will ich euch Tipps verraten, sodass ihr gleich zu Beginn eures beruflichen Weges erfolgreich durchstarten könnt. In meinem heutigen Beitrag erfahrt ihr, worauf es bei der Gründung eines Startups ankommt. Artikel jetzt lesen

Warum sollte man ein Startup gründen?

Es hört sich natürlich verlockend an, sein eigener Boss zu sein, selbst zu entscheiden was man wann tut. Es ist allerdings kein Zuckerschlecken den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Der Weg von Firmengründern ist umgeben von Höhen und Tiefen. Insbesondere zu Beginn sind es eher die schlechteren Momente, die auftreten. Trotz alledem, ein Startup gründen kann sich lohnen. Welche Vorteile es hat sein eigener Boss zu sein, erfahrt ihr in meinem heutigen Beitrag.

Erst dann aufstehen, wenn die anderen schon lange am Arbeiten sind. Den Morgen in aller Ruhe mit einem ausgiebigen Frühstück beginnen. Am späten Vormittag den Weg ins Büro finden. Meint ihr, dass so ein Tag eines Unternehmensgründers aussieht? Dann liegt ihr völlig falsch! Das wäre ein Traum. Die Realität sieht anders aus. Es wird aufgestanden, wenn die anderen noch schlafen. Der Kaffee und das Brötchen werden „auf die Hand“ genommen, während man ins Büro hetzt. Dort erwarten einen Telefonate, Termine, Telefonate, Termine. Und der Tag endet meist erst am späten Abend. Das kommt dem Tagesablauf eines Startup Gründers viel näher. Ihr fragt euch nun sicherlich, wieso ihr dann überhaupt den Weg in die Selbstständigkeit wagen sollt? Artikel jetzt lesen

Haben Startups heutzutage überhaupt noch eine Chance?

Ich erhalte als erfahrene Existenzgründerin immer wieder Fragen von Lesern meines Blogs, die mit dem Gedanken spielen sich selbstständig zu machen. Eine häufig gestellte Frage ist, ob Startups heutzutage überhaupt noch eine Chance auf dem Markt haben. In meinem heutigen Beitrag schreibe ich euch meine Erfahrung und Meinung zu dazu.

Es ist nicht möglich eine konkrete Antwort darauf zu geben, ob Startups heutzutage überleben können. Das hängt vom jeweiligen Unternehmen und unterschiedlichen Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem: Artikel jetzt lesen

Optimaler Start für das Unternehmen

Es ist für jeden Existenzgründer ein Wunsch, direkt erfolgreich mit seiner Idee zu starten. Ein eigener Werbeauftritt, ein eigener Online-Shop wie Ofrex.ch und viele zufriedene Kunden. Aus Erfahrung kann ich euch sagen, dass dies in den wenigsten Fällen eintritt. Die Startphase einer neuen Firma ist ein harter und steiniger Weg. Es kommt sehr häufig vor, dass viele Gründer an diesem schweren Beginn scheitern und aufgeben. Ein optimaler Start für das Unternehmen ist niemals garantiert. In meinem heutigen Beitrag findet ihr allerdings Tipps, wie der Anfang zu meistern ist. Artikel jetzt lesen

Wer nicht wirbt – der stirbt

Werbung ist ein wichtiger Aspekt im Marketing. Doch wie wirbt man richtig? Wer eine Unternehmensgründung betreibt, muss sich genau überlegen, wie, wo und wann er werben möchte. Günstig ist es, wenn Ihr Unternehmen schon vor der eigentlichen Gründung oder Eröffnung in aller Munde ist. Dabei gilt es allerdings einiges zu beachten:

  • Machen Sie neugierig, ohne allzu viel Details zu verraten
  • Versprechen Sie nicht mehr, als Sie halten können – nennen Sie am besten auf dem Schild vor Ihrem Laden oder Betrieb kein genaues Eröffnungsdatum, dieses kann sich schlimmstenfalls verzögern
  • Nutzen Sie unterschiedliche Strategien, sich bekannt zu machen (Zeitung, Flyer, Plakate, Small-Talk im Öffentlichen Nahverkehr oder in der Warteschlange an der Kasse)
  • Nennen Sie gezielt einige Fakten: So könnte zum Beispiel auf einem der Plakate in Ihrem Ladengeschäft stehen, wie viele neue Arbeitsplätze entstehen. Dies erzeugt manchmal mehr Aufmerksamkeit und Nachfrage, als wenn Sie mit Ihren Produkten und Angeboten werben.
  • Agieren Sie kundenbezogen – sprechen Sie die Sprache Ihres Klientels
  • Rücken Sie Ihre Unternehmensphilosophie in den Vordergrund – regionale Kost beeindruckt heutzutage mehr, als ausschliesslich ein günstiger Preis und Menschlichkeit im Mitarbeiterverhältnis beeindruckt den Kunden mehr, als 24-Stunden-geöffnet.

Machen Sie sich grundsätzlich mit Werbestrategien vertraut – schauen Sie sich um, wo und wie überall geworben wird. Welche Art der Werbung spricht Sie persönlich an? Was könnten Sie in abgewandelter Form für Ihr Unternehmen übernehmen? Welche Werbung stösst Sie ab? Achten Sie auf Dinge, die Sie so niemals machen möchten. Artikel jetzt lesen

Alleine oder mit einem Kompagnon gründen?

Eine gemeinsame Gründung mit mehreren Gründern ist eine heikle Sache. Wie schnell gerät man bei mangelhafter Absprache im Vorfeld in Streit? Geht ein Unternehmen aufgrund eines Streits unter den Gründern unbedingt in Insolvenz? Was wird dann aus den Mitarbeitern?

Geschäftsideen stehen und fallen häufig mit der Persönlichkeit eines Gründers – sein Herzblut macht die Idee zu einem Geschäft. Häufig ist es sein Gesicht, mit dem die Kunden sein Produkt oder die Dienstleistung in Verbindung bringen. Artikel jetzt lesen

Wie lange dauert eine Unternehmensgründung?

Sie möchten aus Ihrer Geschäftsidee ein erfolgreiches Startup formen? Dann ist der beste Rat, sich genügend Zeit von der Entwicklung der Idee bis zur Gründung zu lassen. Auch die Gründung einer Einzelfirma sollte nicht übers Knie gebrochen werden.

Prüfen Sie, ob Ihre Geschäftsidee wirklich die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe befriedigen kann und ob Sie neben den vielleicht vielen Mitbewerbern auf dem Markt bestehen können. Recherchieren Sie im Rahmen der Gestaltung eines aussagekräftigen Businessplans alle notwendigen Fallzahlen und Fakten rund um Ihre Unternehmensgründung. Artikel jetzt lesen

Ein gute Berater für eine Unternehmensgründung

Wo finde ich eine gute Beratung, wenn ich in der Schweiz eine GmbH gründen möchte? Was alles bedacht werden muss und wie man einen Businessplan für eine GmbH-Gründung gestalten kann, sollte am besten mit sehr guten Beratern besprechen. Bei gibt es für die unterschiedlichen Fragestellungen und Fachgebiete Beraterteams mit langjähriger Erfahrung.

Startups.ch bietet persönliche Beratung rund um die Gründung an 20 unterschiedlichen Standorten schweizweit an. Daneben können Sie über die Website auch Kurse zu allen relevanten Gründungsthemen an. Artikel jetzt lesen

Start up Schweiz

Jede  Rechtsform hat Vor- und Nachteile gegenüber den anderen. Für die Entscheidungsfindung sind sowohl Ihre persönlichen finanziellen Möglichkeiten wichtig, als auch die Frage nach Mitgesellschaftern und ob Sie einen Haftungsausschluss für Ihre Privateinnahmen wünschen oder nicht.

Von der Geschäftsidee zur Gründung

Auch, wie man einen ordentlichen, aussagekräftigen Business-Plan erstellt und wie man sein Unternehmen am besten präsentiert, erfahren Sie bei den Fachleuten von „Startups.ch“. Von der Geschäftsidee an bis hin zur Gründung und Begleitung der Gründungszeit benötigen Sie Informationen, Hilfe und Beratung, ohne diese kein Jungunternehmer auskommt. Artikel jetzt lesen